Birgit Stratmann – Vita

birgit_stratmann

Beruflicher Werdegang

1991 bis 1993 Assistenz in der Publikationsabteilung von Greenpeace

1993 Wechsel in die Redaktion „Tibet und Buddhismus” des Tibetischen Zentrums e.V. unter der Schirmherrschaft S.H. des Dalai Lama

1994-2013 Chefredakteurin von „Tibet und Buddhismus”. Entwicklung des Hefts zu einer der bedeutendsten buddhistischen Fachzeitschriften in Deutschland

Seit 1994 feste freie Texterin und Redakteurin für die Publikationsabteilung von Greenpeace

Juli 2000 bis März 2002 befristete Stelle als Redakteurin bei Greenpeace

Seit 2005 Webtexterin, u.a. für www.tibet.de

2011 Projektleiterin für den Internationalen Kongress „Achtsamkeit – eine buddhistische Praxis für die Gesellschaft heute” in Kooperation von Tibetischem Zentrum und der Universität Hamburg

2013: Mitbegründerin des Netzwerks Ethik heute

seit 2014: Verantwortliche Redakteurin von ethik-heute.org und Programmleiterin des Netzwerks Ethik heute

Mitarbeit in Projekten

1984 bis 1992 Mitglied in Gruppen von amnesty international in Freiburg und Hamburg

1998 Pressesprecherin für den Besuch S.H. des Dalai Lama in Norddeutschland

2007 Mitarbeit im Leitungsteam für den Besuch S.H. des Dalai Lama in Hamburg, verantwortlich für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

2013-2014 Mitarbeit im Leitungsteam für den Besuch S.H. des Dalai Lama in Hamburg 2014

Studium

1986 bis 1991 Studium der Geschichte, Wirtschaftsgeschichte und Politik an den Universitäten Freiburg und Hamburg mit Magisterabschluss

Während ihres Studiums erste journalistische Erfahrungen in verschiedenen Lokalredaktionen

1991 bis 1998 Teilnahme am berufsbegleitenden Systematischen Studium des Buddhismus im Tibetischen Zentrum